klasse.im.puls-Bläsertage 2019

von Peter Gschrey - Foto: LEV-RS

Am 15. und 16. Mai 2019 fanden die klasse.im.puls-Bläserklassentage 2019 zusammen mit dem Heeresmusikkorps der Bundeswehr aus Ulm statt.

klasse.im.puls ist das bundesweit erste musikpädagogische Förderprogramm, das die Einrichtung von Musikklassen an bayerischen Mittel- und Realschulen unterstützt. Diese Initiative wurde von der Professur Musikpädagogik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gegründet und steht unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus. Aktuell nehmen 205 Schulen teil, davon sind 100 Realschulen, die teilnehmen.

Zu diesem ganz besonderen pädagogisch-musikalischen Event kamen vier klasse.im.puls-Bläserklassen aus ganz Bayern zusammen. Unterstützt wurden sie hierbei vom Heeresmusikkorps der Bundeswehr aus Ulm. Zwei Tage lang probten die 140 Schülerinnen und Schüler intensiv gemeinsam mit ihren Lehrerkräften und den ProfimusikerInnen, in Instrumentengruppen sowie als Orchester, bevor sie Ihr Können im Rahmen des Abschlusskonzerts am Abend unter Beweis stellten.

Das musikalische Arbeiten mit Profis und das anschließende Spiel im gemeinsamen Ensemble war für die teilnehmenden Kinder ein Erlebnis, das ihre künstlerische Entwicklung sicherlich nachhaltig beeinflussen wird. Im zweiten Teil des Konzertabends konnten sich die jungen BläserInnen als Zuhörer davon überzeugen, zu welcher Klangfülle und Präzision ein professionelles Blasorchester unter Leitung von Oberstleutnant Matthias Prock in der Lage ist.

Folgende klasse.im.puls-Klassen haben mitgewirkt: Herzog-Otto Mittelschule Lichtenfels, Georg-Hartmann.Realschule Forchheim, Ernst-Penzoldt-Mittelschule Erlangen-Spardorf, Städtische Arthur-Kutscher-Realschule München, Mittelschule Weitnau/Allgäu.